Feierliche Eröffnung des 1. Hohensteintages

Viele Gäste und Besucher konnten zum 1. Hohensteintag am ehemaligen Rittergut in Klettenberg, dem Sitz der Hohensteiner Verwaltung, bei strahlendem Sonneschein begrüßt werden. Zu den Gästen zählten auch Vertreter benachbarter Gemeinden, des Landkreises und der Stadt Nordhausen. 

Eröffnung des 1. Hohensteintages

Eröffnung des 1. Hohensteintages durch den Bürgermeister Andreas Gerbothe, mit einer Andacht von Pastorin Silvia Pavlicek und umrahmt vom Frauenkirchenchor Liebenrode unter der Leitung von Pastorin Sabine Wegner.

Sehr zutreffend umriss der Bürgermeister bei seiner Eröffnungsrede das Motto des 1. Hohensteintages mit Worten von Goethe: "Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel", sie sollen in der Welt bestehen können, aber immer ihre Heimat im Herzen tragen und jederzeit gern dorthin zurückkehren.